Judo

Katrin Leimgardt 0176 60 98 99 01
judo@remscheider.tv
facebook: Remscheider TV JUDOTEAM

Trainingszeiten

3 bis 5 Jahre (Krabbeljudo)

Samstag
12:00 - 13:00 Uhr
RTV-Halle III

5 bis 8 Jahre

Montag
17:00 - 18:15 Uhr
RTV-Halle III

5 bis 8 Jahre

Samstag
10:00 - 11:00 Uhr
RTV-Halle III

8 bis 14 Jahre

Montag
18:15 - 19:30 Uhr
RTV-Halle III

8 bis 14 Jahre

Donnerstag
17:00 - 18:30 Uhr
RTV-Halle III

8 bis 14 Jahre / spezielles Wettkampftraining

Donnerstag
18:30 - 19:15 Uhr
RTV-Halle III

8 bis 14 Jahre

Freitag
18:15 - 19:15 Uhr
RTV-Halle III

8 bis 14 Jahre

Samstag
11:00 - 12:00 Uhr
RTV-Halle III

ab 14 Jahren

Montag
19:30 - 21:00 Uhr
RTV-Halle III

ab 14 Jahren

Donnerstag
19:30 - 21:00 Uhr
RTV-Halle III

Judo-Letic ab 16 Jahren

Mittwoch
19:30 - 21:00 Uhr
RTV-Halle III

Anschrift der Sportstätten

RTV-Halle III
Theodor-Körner-Straße 6
42853 Remscheid

Anfänger, Fortgeschrittene und leistungsorientierte Sportler können diese Kampfsportart ausüben.
In der eigens für Kampfsport ausgestatteten RTV-Halle III leiten hochqualifizierte Trainer Gruppen in allen Altersklassen.

 

Was ist Budo?
Der japanische Begriff Budo setzt sich aus den japanischen Worten Bu, das so viel wie tapfer, kriegerisch bedeutet, und Do zusammen. Do wiederum bedeutet Weg, Lehre, Philosophie. Budo kann man somit als Weg des Kampfes oder Weg des Samurai übersetzen. Budo wird heute als Oberbegriff für die Gesamtheit der vielfältigen asiatischen Kampfkünste verwendet. Das ernsthafte Üben des Budo beschreibt also einen Weg, auf dem man wandelt. Einen Weg, in dessen Verlauf man sich selbst wandelt, nicht nur vordergründig die Physis des Sporttreibenden, die Fitness und Widerstandskraft, die Fähigkeit, Angriffe abzuwehren und sich selbst zu verteidigen, sondern weit mehr. Es ist ein Weg der Persönlichkeitsentwicklung, ein Weg zu Selbsterkenntnis und Selbstvertrauen, zu Ausgeglichenheit, innerer Harmonie und Frieden. Es ist ein Weg, auf dem man sich Auseinandersetzungen stellen muss, mit seinem “Gegner”, der bei uns immer ein Partner ist, aber vor allem auch mit sich selbst.
Weshalb ist Judo für Kinder wichtig?
Der wesentlichste Punkt ist, dass Judo Kinder aus einer bewegungsarmen Umgebung in eine körperliche Aktivität versetzt. Ärzte und wissenschaftliche Berichte sprechen davon, dass Übergewicht häufig zu diversen Krankheitsbildern führt und in Zukunft die häufigste Ursache für Todesfälle sein wird.
Die Vielfältigkeit des Judo bewirkt, dass Kinder sich in der neuen Umgebung nicht langweilen und dementsprechend einer sehr interessanten körperlichen Aktivität ausgesetzt sind. Die heutige Realität zeigt, dass Kinder bereits in frühem Alter motorisch und körperlich eingeschränkt sind und mit diversen körperlichen und psychischen Problemen zu kämpfen haben. Judo bietet genau diesen Kindern eine Möglichkeit, ihren Geist und Körper in einer spannenden Umgebung und einer „actionreichen“ Trainingssituation zu stärken. Durch die vielfältigen Konditions- und Koordinationsübungen lernen alle Kinder und Erwachsenen schnell ihren eigenen Körper kennen, was nicht nur zu Erhöhung von Kraft und Geschick führt sondern auch zu einem größerem Selbstvertrauen und -bewusstsein.
Durch feste Regeln und Rituale beginnt jede Stunde nach denselben Prinzipien. Dazu zählen das gemeinsame An- und Abgrüßen, aber auch Ordnung durch bestimmte Gürtelstufen.
Jeder, der eine Zeit Judo gemacht hat, profitiert von vielen Übungen, egal ob man beim Judo bleibt oder sich später für eine andere Sportart entscheidet.