18Nov2020
Sport allgemeinNeu: Orthopädischer Rehasport

Nach einer stationären Reha, krankengymnastischen Anwendungen oder diagnostizierten Beschwerden kann Rehasport den Behandlungserfolg stabilisieren und verbessern.
Vorrangiges Ziel des Rehabilitationssports ist es, die Verantwortlichkeit der Teilnehmer für ihre Gesundheit zu stärken und sie zu einem selbständigen Bewegungstraining zu motivieren. Ausdauer, Kraft, Koordination und Flexibilität sollen durch gymnastische Übungen verbessert werden.
Rehabilitationssport kann von jedem niedergelassenen Arzt bei einer bestehenden, krankheitsbedingten Einschränkung verordnet werden. Die Verordnung muss vom Patienten bei der Krankenkasse genehmigt werden. Die Verordnungsdauer (50 bzw. 120 Einheiten in 18 bzw. 36 Monaten) gilt ab Datum der Bewilligung. Rehabilitationssport findet in Gruppen von max. 15 TN mit einer Dauer von 45 Minuten statt. Die Rehasportangebote sind zertifiziert, so dass die gesetzlichen Krankenkassen/Rentenversicherungsträger bei Vorlage einer ärztlichen Verordnung den Kursbeitrag zu 100 % übernehmen. Eine Mitgliedschaft im Verein wird nicht vorausgesetzt.

Geplante orthopädische Rehasportgruppen:
montags, 08:30 – 09:15 Uhr             
mittwochs, 14:15 – 15:00 Uhr
donnerstags, 11.30 – 12.15 Uhr        

Kursleitung: Diana Czpakowski 
Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch in unserer Geschäftsstelle. Wir beraten Sie gerne!

Neue Corona Schutzverordnung und die Auswirkung auf den Rehasport
Am 10.11.2020 wurde die Corona-Schutzverordnung  hinsichtlich Sportangeboten noch einmal verändert. Sportangebote dürfen wieder stattfinden, wenn eine Teilnahme aufgrund einer ärztlichen Verordnung erfolgt (vor allem Rehabilitationssport).

Öffnungszeiten Geschäftsstelle während des Shutdowns:
Mo. – Mi.  10:30 – 12:30h 
Mo. – Do.  16:00 – 19:00h
Telefon  02191 – 2 47 79
Mail: kontakt@remscheider.tv